Biomasseanlagen

Die Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage steht und fällt mit der Nutzung der Wärmeenergie, immerhin zwei Drittel des Energieoutputs von Biogasanlagen. Wir haben dafür ein Konzept entwickelt die Wärmeenergie in einer Biomassebrennstoff- Aufbereitungsanlage zu verarbeiten.

Faserhaufen     
 
Faserlager

 

Biogene Festbrennstoffe
Aufbereitung – Charakterisierung - Verbrennung

Referat von Johannes Ketter zur 12. Witzenhäuser Konferenz „ENERGIEWENDE Chancen für die Landwirtschaft" am 02.12.2003

Ziel dieser Biomassebrennstoff-Aufbereitungsanlage ist, einen kostengünstigen Brennstoff zu erzeugen. Es wird versucht „Abfall"-Biomasse, zum Beispiel von örtlichen Abfallwirtschafts- verbänden und nicht vergärbare Rohfaser von Biogasanlagen zu verarbeiten. Die haben meist Probleme mit den großen Mengen an Baum-, Grün- und Strauchschnitt. Diese Biomasse ist zu nass für eine wirtschaftliche Verbrennung und wird somit mit großem Aufwand kompostiert. Wir verarbeiten das anfallende holzige Material zu einem hochwertigen Brennstoff. Das Inputmaterial sollte gehackt in Form von Hackschnitzel gegen einen geringen Entsorgungsbeitrag angeliefert werden

>> Download des gesamten Textes als pdf:

Image

 INNOVAS - Biomasse

 
Wirbelschichtfeuerung

Wirbelschichtfeuerung

Bio-Energie Schwaben Video (7,26MB)